Ausschreibung eines Schul-WLANs

Wie Sie ein professionelles Schul-WLAN richtig ausschreiben

Ausschreibung eines Schul-WLANs

Wie Sie ein professionelles Schul-WLAN richtig ausschreiben

Was ist eine öffentliche Ausschreibung?

Eine öffentliche Ausschreibung ist ein einstufiges Vergabeverfahren für Aufträge (z.B. Bauaufträge) von öffentlichen Einrichtungen, dessen Auftragsvolumen unterhalb des festgelegten Schwellenwertes der Europäischen Union liegen. Der Auftraggeber (öffentliche Einrichtung, z.B. Stadt oder Kommune) fordert eine unbegrenzte Anzahl von Unternehmen durch die Ausschreibung des Auftrages zur Abgabe eines Angebots auf.

Die Unternehmen (z.B. die endoo GmbH) geben daraufhin ihr Angebot bei der öffentlichen Einrichtung ab und der Auftraggeber sichtet und bewertet die vorliegenden Angebote. Das Unternehmen mit dem wirtschaftlichsten Angebot erhält den Zuschlag für die Umsetzung des Auftrags.

Die Schritte zu einer erfolgreichen öffentlichen Ausschreibung für ein Schul-WLAN kurz erklärt von endoo:

  1. Warum gibt es Ausschreibungsverfahren?
  2. Rechtliche Bestimmungen
  3. Beispielhafter Ablauf einer Ausschreibung im Digitalisierungsprozess Schule

Die wichtigsten Fachbegriffe rund um das Thema Ausschreibungen finden Sie in unserem Stichwortverzeichnis.

Schul WLAN Ausschreibung

Was ist eine öffentliche Ausschreibung?

Eine öffentliche Ausschreibung ist ein einstufiges Vergabeverfahren für Aufträge (z.B. Bauaufträge) von öffentlichen Einrichtungen, dessen Auftragsvolumen unterhalb des festgelegten Schwellenwertes der Europäischen Union liegen. Der Auftraggeber (öffentliche Einrichtung, z.B. Stadt oder Kommune) fordert eine unbegrenzte Anzahl von Unternehmen durch die Ausschreibung des Auftrages zur Abgabe eines Angebots auf.

Die Unternehmen (z.B. die endoo GmbH) geben daraufhin ihr Angebot bei der öffentlichen Einrichtung ab und der Auftraggeber sichtet und bewertet die vorliegenden Angebote. Das Unternehmen mit dem wirtschaftlichsten Angebot erhält den Zuschlag für die Umsetzung des Auftrags.

Die Schritte zu einer erfolgreichen öffentlichen Ausschreibung für ein Schul-WLAN kurz erklärt von endoo:

  1. Warum gibt es Ausschreibungsverfahren?
  2. Rechtliche Bestimmungen
  3. Beispielhafter Ablauf einer Ausschreibung im Digitalisierungsprozess Schule

 

Die wichtigsten Fachbegriffe rund um das Thema Ausschreibungen finden Sie in unserem Stichwortverzeichnis.

Schul WLAN Ausschreibung
Empfehlung: Lassen Sie sich vorab von uns beraten, welche Voraussetzungen für eine WLAN Infrastruktur bei den Elektroinstallationsarbeiten erfüllt werden müssen. Wir geben Ihnen gerne unverbindlich Auskunft darüber, was Sie berücksichtigen sollten.

1. Warum gibt es Ausschreibungsverfahren?

Öffentliche Aufträge machen jährlich ein enormes Volumen von mehreren Milliarden Euro aus und haben einen bedeutenden Anteil an der nationalen Wirtschaft. Um Chancengleichheit für Unternehmen im Wettbewerb und gleichzeitig Transparenz bei der Auftragsabwicklung zu schaffen, sieht der Gesetzgeber Ausschreibungsverfahren gemäß des Vergaberechtes vor. Dadurch soll vetternwirtschaftlichen Absprachen und der Gefahr von Korruption in öffentlichen Einrichtungen vorgebeugt werden.

1. Warum gibt es Ausschreibungsverfahren?

Öffentliche Aufträge machen jährlich ein enormes Volumen von mehreren Milliarden Euro aus und haben einen bedeutenden Anteil an der nationalen Wirtschaft. Um Chancengleichheit für Unternehmen im Wettbewerb und gleichzeitig Transparenz bei der Auftragsabwicklung zu schaffen, sieht der Gesetzgeber Ausschreibungsverfahren gemäß des Vergaberechtes vor. Dadurch soll vetternwirtschaftlichen Absprachen und der Gefahr von Korruption in öffentlichen Einrichtungen vorgebeugt werden.

2. Rechtliche Bestimmungen

Genaue Richtlinien und Vorgaben einer öffentlichen Ausschreibung sind im nationalen Vergaberecht geregelt. Grundsätzlich gilt, dass jedes Vorhaben unterhalb der EU-Schwellenwerte öffentlich ausgeschrieben werden muss. Oberhalb dieser Schwellenwerte erfolgt ein sog. offenes Verfahren. Steht der Aufwand der ausgeschriebenen Leistung allerdings in einem Missverhältnis zur Höhe der ausgeschriebenen Leistung, kann die Vergabestelle (öffentliche Einrichtung) auf andere Verfahrensarten wie die freihändige Vergabe oder die beschränkte Ausschreibung zurückgreifen. Auf nationaler Ebene bestimmen die erlassenen Wertgrenzen der Ministerien die Art des Vergabeverfahrens.

Die detaillierten Wertgrenzen finden Sie hier.

2. Rechtliche Bestimmungen

Genaue Richtlinien und Vorgaben einer öffentlichen Ausschreibung sind im nationalen Vergaberecht geregelt. Grundsätzlich gilt, dass jedes Vorhaben unterhalb der EU-Schwellenwerte öffentlich ausgeschrieben werden muss. Oberhalb dieser Schwellenwerte erfolgt ein sog. offenes Verfahren. Steht der Aufwand der ausgeschriebenen Leistung allerdings in einem Missverhältnis zur Höhe der ausgeschriebenen Leistung, kann die Vergabestelle (öffentliche Einrichtung) auf andere Verfahrensarten wie die freihändige Vergabe oder die beschränkte Ausschreibung zurückgreifen. Auf nationaler Ebene bestimmen die erlassenen Wertgrenzen der Ministerien die Art des Vergabeverfahrens.

Die detaillierten Wertgrenzen finden Sie hier.